70 Jahre Marshall Plan in Österreich

Am 21. Juni feierte das austria wirtschafts service (aws) in Zusammenarbeit mit der Marshallplan-Jubiläumsstiftung „(ERP) 70 Jahre Marshall Plan“ mit der Eröffnung einer Ausstellung und der Präsentation des Jubiläumsbandes „Der Marshall Plan – seit 1947. Die Rettung Europas  der Wiederaufbau Österreichs“ von Günter Bischof und Hans Petschar.  Als Örtlichkeit war die METAStadt, eine frühere Fertigungsstätte der Elin-Union A.G., die einst Marshall Plan Hilfe in Anspruch genommen hatte, gewählt worden.  Geschäftsträger Eugene Young strich in seiner Rede die Bedeutung des European Recovery Programms (ERP) für die Stabilisierung Österreichs nach dem Ende des 2.Weltkrieges hervor.  Bundespräsident Alexander Van der Bellen und Vizekanzler Wolfgang Brandstetter bekräftigten ihre Wertschätzung für den Marshall Plan und gaben der Hoffnung Ausdruck, dass der Marshall Plan auch in der Zukunft als Modell für Hilfsprojekte dienen möge.  Der ERP Fonds verfügt nach wie vor über Mittel in der Höhe von 2,86 Milliarden Euro und schüttet jährlich etwa 500 Millionen Euro an Krediten zugunsten innovativer österreichischer Startups und KMU aus.