Das Leben von Schwulen in New York nach dem 2. Weltkrieg

In Zusammenarbeit mit dem Wien Museum lud die US Botschaft George Chauncey nach Wien ein. Er ist ein renommierter Professor an der Yale University, LGBT Historiker und Schriftsteller. Zu den Veranstaltungen zählten Diskussionsrunden im Wien Museum und im Amerika Haus sowie ein Interview mit einer österreichischen Tageszeitung.

George Chauncey ist Professor für Geschichte und Amerikastudien an der Yale University. Er ist am besten für sein Buch Gay New York: Gender, Urban Culture, and the Making of the Gay Male World, 1890-1940 (Basic, 1994) bekannt, für das er mehrere Preise bekam, u.a. den Frederick Jackson Turner Prize, den Los Angeles Times Prize, und den Lambda Literary Award. Er hat ausserdem Why Marriage? The History Shaping Today’s Debate over Gay Equality (Basic, 2004) publiziert und drei weitere Bücher und Spezialausgaben von Zeitschriften mit herausgegeben.