„Donald Trump and the New Politics of Class“

Am 12. März sprach Michael Lind, Visiting Professor an der Lyndon B. Johnson School of Public Affairs der University of Texas at Austin, und Mitbegründer des Think Tank New America, über „The New Politics of Class“ in den USA. Lind argumentierte, dass die Wahl von Donald Trump eine politische Neuausrichtung sowohl in den USA als auch in Europa aufzeigt. Die Gründe dafür sind wirtschaftliche – die Polarisierung der post-industriellen Arbeitskräfte – und demografische – die Kombination aus einer niedrigen Geburtenrate und einer hohen Einwanderung. Das Ergebnis ist, laut Lind, eine neue Klassenpolitik, bei der der traditionelle Unterschied zwischen links und rechts seine Bedeutung verloren hat und neuen Unterschieden Platz gemacht hat: Populismus versus Elitedenken und Nationalismus versus Globalismus. Arnold Kammel, Direktor des Austria Institut für Europa- und Sicherheitspolitik (AIES), hat das Programm im Amerika Haus moderiert.