Definitionen

Berechtigtes Familienmitglied (EFM):  Ein EFM zum Zwecke von Einstellungen ist eine Person, auf die alle folgenden Kriterien zutreffen:

  • U.S.-Bürger oder nicht; und
  • Ehegatte oder gleichgeschlechtlicher Partner (wie definiert in 3 FAM 1610); oder
  • Kind, unverheiratet und unter 21 Jahre alt, oder jeden Alters wenn unfähig, sich selbst zu versorgen; oder
  • Verwandte (einschließlich Stiefeltern und Adoptiveltern) des Beschäftigten, des Ehegatten oder gleichgeschlechtlichen Partners, wenn dieser Verwandte mindestens zu 51 Prozent von der Versorgung durch den Beschäftigten abhängig ist; oder
  • Geschwister (einschließlich Stiefschwestern und Stiefbrüder oder Adoptivschwestern oder -brüder) des Beschäftigten, des Ehegatten oder gleichgeschlechtlichen Partners, wenn diese mindestens zu 51 Prozent von der Versorgung durch den Beschäftigten abhängig, unverheiratet und unter 21 Jahre alt sind, oder unabhängig vom Lebensalter unfähig sind, sich selbst zu unterhalten; und
  • Aufgeführt auf den Reiseanträgen oder dem genehmigten Formular OF-126 eines/r finanziell unterstützenden Mitarbeiters/in, z.B. eines direkt einstellenden Mitglieds des Auswärtigen Amts, eines/r Beamten/in oder Mitglieds eines uniformierten Dienstes, das auf unbestimmte Zeit im Ausland arbeitet oder stationiert ist, bzw. in einem Büro des Amerikanischen Instituts in Taiwan; und
  • dem Leiter der amerikanischen Vertretung untersteht.

U.S.-Bürger, berechtigtes Familienmitglied (USEFM):  Ein USEFM zum Zwecke einer Einstellung ist eine Person, auf die alle folgenden Kriterien zutreffen:

  • U.S.-Bürger und
  • Ehegatte oder gleichgeschlechtlicher Partner (wie definiert in 3 FAM 1610) des/der finanziell unterstützenden Beschäftigten oder
  • Kind des/der finanziell unterstützenden Beschäftigten, das unverheiratet und mindestens 18 Jahre alt ist; und
  • Aufgeführt auf den Reiseanträgen oder dem genehmigten Formular OF-126 eines/r finanziell unterstützenden Mitarbeiters/in, z.B. ein direkt einstellendes Mitglied des Auswärtigen Amts, ein/e Angestellte(r) des öffentlichen Dienstes oder ein Mitglied eines uniformierten Dienstes, das auf unbestimmte Zeit im Ausland arbeitet oder dort stationiert ist, bzw. in einem Büro des  Amerikanischen Instituts in Taiwan; eine Person, die am Arbeitsort des/der finanziell unterstützenden Beschäftigten im Ausland ansässig ist, bzw. in einem Büro des Amerikanischen Instituts in Taiwan; und eine Person, die dem Leiter der Vertretung untersteht;  oder
  • an ihrem Wohnort Trennungsgeld empfängt (ISMA, Involuntary Separate Maintenance Allowance), gemäß 3 FAM 3232.2; oder
  • eine Rente oder Pension der US-Regierung für eine Laufbahn im Auswärtigen Amt oder als Beamter/in erhält.

Für eine Einstellung berechtigtes Familienmitglied (AEFM):  Ein AEFM zum Zwecke einer Einstellung ist eine Person, auf die alle folgenden Kriterien zutreffen:

  • U.S.-Bürger und
  • Ehegatte oder gleichgeschlechtlicher Partner (wie definiert in 3 FAM 1610) des/der finanziell unterstützenden Beschäftigten oder
  • Kind des/der finanziell unterstützenden Beschäftigten, das unverheiratet und mindestens 18 Jahre alt ist; und
  • aufgeführt auf den Reiseanträgen oder dem genehmigten Formular OF-126 eines/r finanziell unterstützenden Mitarbeiters/in ist, z.B. ein direkt einstellendes Mitglied des Auswärtigen Amts, ein(e) Beschäftigte(r) im öffentlichen Dienst oder ein Mitglied eines uniformierten Dienstes, das auf unbestimmte Zeit im Ausland arbeitet oder dort stationiert ist, bzw. in einem Büro des Amerikanischen Instituts in Taiwan (AIT), und
  • dem Leiter der amerikanischen Vertretung untersteht und
  • am Arbeitsort des/der finanziell unterstützenden Beschäftigten im Ausland bzw. in einem Büro des Amerikanischen Instituts in Taiwan ansässig ist; und
  • Derzeit KEINE Rente oder Pension der US-Regierung für eine Laufbahn im Auswärtigen Amt oder im öffentlichen Dienst erhält.

Mitglied des Haushalts (MOH):  Eine Person, die eine(n) finanziell unterstützende(n) Beschäftigte(n) begleitet oder nachzieht, wenn der finanzielle Unterstützer z.B. ein(e) direkt einstellende(r) Beschäftigte(r) ist, der/die direkt dem Leiter der Vertretungsbehörde untersteht, und zwar im Auswärtigen Amt, als Beamter oder als Mitglied eines uniformierten Dienstes, das auf unbestimmte Zeit im Ausland in einer US-Vertretung oder im Büro des Amerikanischen Instituts in Taiwan tätig ist.  Ein MOH ist eine Person, auf die folgende Kriterien zutreffen:

  • Kein EFM und deshalb nicht auf den Reiseanträgen geführt oder genehmigt durch das Formular OF-126 des Wohn- und Abhängigkeitsberichts des Auslanddienstes des/der finanziell unterstützenden Beschäftigten, und
  • Offiziell vom/von der finanziell unterstützenden Beschäftigten der US-Regierung gegenüber dem Leiter der Vertretung (COM, Chief of Mission) als Teil seines/ihres Haushalts gemeldet und durch den COM genehmigt; und
  • ein Verwandter, Großelternteil, Enkel, unverheirateter Partner, erwachsenes Kind, fremdes Kind, dessen Adoptionsverfahren läuft, Vater, Mutter, Bruder, Schwester, Schwiegervater, Schwiegermutter, Schwiegersohn, Schwiegertochter, Stiefvater, Stiefmutter, Stiefsohn, Stieftochter, Stiefbruder, Stiefschwester, Halbbruder oder Halbschwester ist, der/die nicht unter die Definition eines berechtigten Familienmitglieds 14 FAM 511.3 fällt. Ein MOH kann ein US-Bürger sein oder auch nicht.

Kein gewöhnlicher Ansässiger (NOR) – Eine Person, die folgende Kriterien erfüllt:

  • Ein EFM, USEFM oder AEFM eines direkt einstellenden Mitglieds des Auswärtigen Amts, einer Behörde oder eines uniformierten Dienstes, das auf unbestimmte Zeit im Ausland arbeitet oder stationiert ist, bzw. in einem Büro des Amerikanischen Instituts in Taiwan; oder
  • Diplomatische Privilegien und Immunität genießt; und
  • Eine Vergütung unter der allgemeinen oder für Auslandsbeschäftigung geltenden Gehaltsregelung (FS oder GS Salary Schedule) erhält; und
  • eine Sozialversicherungsnummer (SSN) der USA besitzt; und
  • kein Bürger des Gastlandes ist; und
  • gewöhnlich nicht im Gastland wohnt; und
  • nicht den Arbeits- und Steuergesetzen des Gastlandes unterliegt.

Gewöhnlicher Ansässiger (OR) – Eine Person, die folgende Kriterien erfüllt:

  • BürgerIn des Gastlandes; oder
  • kein(e) Bürger(in) des Gastlandes (z.B. US-BürgerIn oder BürgerIn eines Drittlandes), der/die am Ort wohnt und eine gesetzliche und/oder dauernde Aufenthaltsgenehmigung im Gastland besitzt und/oder InhaberIn eines Nichtdiplomaten-Visums bzw. einer Arbeits- und/oder Aufenthaltserlaubnis für Nichtdiplomaten ist; und/oder
  • den Arbeits- und Steuergesetzen des Gastlandes unterliegt.