Austauschmöglichkeiten und -programme

Geschichte und Überblick über das International Visitor und Voluntary Visitor Program

Die Abteilung für Bildung und Kultur (Bureau of Educational and Cultural Affairs – ECA) des amerikanischen Außenministeriums fördert die gegenseitige Verständigung zwischen den Vereinigten Staaten und anderen Ländern durch internationale Austauschprogramme in den Bereichen Bildung, Beruf und Kultur. Die Abteilung fördert persönliche, berufliche und institutionelle Bande zwischen Bürgern und Organisationen in den Vereinigten Staaten und Übersee und präsentiert dem Publikum außerhalb der Vereinigten Staaten die amerikanische Geschichte, Gesellschaft, Kunst und Kultur in all seiner Vielfalt

Das Büro für internationale Besucher betreibt und finanziert das Besucherprogrammm für internationale Führungskräfte (International Visitor Leadership Program – IVLP) und das sogenannte Voluntary Visitor Programm, das ein Teil des IVLP ist. Das IVLP wurde im Jahr 1940 ins Leben gerufen und ist darauf ausgerichtet, ein gegenseitiges Verständnis zwischen den Vereinigten Staaten und anderen Ländern herzustellen durch sorgfältig ausgearbeitete, berufsbezogene USA Besuchsprogramme für gegenwärtige und zukünftige internationale Führungskräfte. Jedes Jahr werden über 4.500 IVLP Teilnehmer aus der ganzen Welt von U.S. Botschaften ausgewählt, um in die USA zu reisen und sich dort mit Vertretern ihrer Berufsgruppen und Fachrichtungen auszutauschen. Durch diese Begegnungen erlangen sie ein besseres Verständnis für die kulturellen und politischen Einflüsse in der amerikanischen Gesellschaft und erleben die USA, ihre Menschen und ihre Kultur aus erster Hand. Die Besucher kommen unter anderem aus den Bereichen Regierung und Verwaltung, Politik, Medien, Bildung, NGOs, Kunst, Gesundheit, internationale Sicherheit, Wirtschaft, Handel und anderen Gebieten. Über 225 gegenwärtige und ehemalige Regierungs- und Staatschefs und viele bedeutende internationale Führungskräfte aus dem öffentlichen und privaten Sektor haben bis jetzt an dem Besucherprogramm für internationale Führungskräfte teilgenommen

Fulbright Program

Das akademische Austauschprogramm zwischen Österreich und den U.S.A. wird von der Austrian-American Educational Commission im Auftrag der Regierungen beider Länder gemanagt. Zusätzlich zur Verwaltung des Auswahlprozesses für Kandidaten für ein Fulbright-Stipendium bietet die Fulbright Commission österreichischen Studenten objektive Beratung über Bildungs- und Ausbildungsmöglichkeiten in Amerika, unabhängig davon, ob sie Stipendiaten sind oder nicht.