Kulturelle Angelegenheiten

Die Abteilung für kulturelle Angelegenheiten (Cultural Affairs) arbeitet mit Organisationen aus Kunst und Kultur, Museen, Künstlern, Kunstmanagern und Politikern zusammen, um den kulturellen Austausch und das gegenseitige Verständnis zwischen den Vereinigten Staaten und Österreich zu fördern. Die Zusammenarbeit erstreckt sich weiters auf Nichtregierungsorganisationen, Menschenrechtsorganisationen und Vertreter von Minderheiten in Österreich und den Vereinigten Staaten zur Förderung demokratischer Werte sowie ethnischer und religiöser Vielfalt.

Cultural Affairs

  • organisiert Programme und Veranstaltungen amerikanischer Künstler und Kulturschaffender in Österreich. Amerikanische Vortragende werden nach Österreich eingeladen, um hier über kulturelle Themen und Menschenrechtsfragen zu sprechen;
  • fördert die Zusammenarbeit zwischen österreichischen und amerikanischen Museen und anderen kulturellen Institutionen;
  • nominiert österreichische Staatsbürger für das International Visitor Program, das Voluntary Visitor Program sowie andere Austauschprogramme der amerikanischen Regierung;
  • leistet finanzielle Zuwendungen an Projekte, die den kulturellen Austausch zwischen Österreich und den Vereinigten Staaten fördern und unterstützt ein breites Spektrum amerikanischen künstlerischen Schaffens in Österreich;
  • beobachtet die österreichische Kulturszene im Hinblick auf politisch und wirtschaftlich bedeutende Entwicklungen;
  • fördert das Art in Embassies Program, das amerikanische Kunst weltweit in amerikanischen Botschaften präsentiert.