Frauen und Unternehmergeist

Am 22. Juni nahm Botschafterin Alexa Wesner, eine frühere Entrepreneurin, an einer Podiumsdiskission zum Thema „Frauen und Entrepreneurship“ im Amerika Haus Wien teil. Der Abend wurde von der U.S. Botschaft Wien in Zusammenarbeit mit der Österreichischen Fulbright Kommission und der Initiative Fulbright Women’s Roundtable gestaltet. Die weiteren Podiumsteilnehmerinnen waren Prof. Dianne Welsh, Hayes Professorin für Entrepreneurship und Gründungsdirektorin des Entrepreneurship Programms an der Universität North Carolina Greensboro, frühere Fulbright-Hall Professorin für Entrepreneurship in Zentraleuropa an der Wirtschaftsuniversität Wien, sowie Selma Prodanovic, Entrepreneurin, Philanthropin, und Start-up Grande-Dame.

In Ihrem Einleitungsstatement mahnte Botschafterin Wesner mehr Geschlechtergerechtigkeit ein und führte ins Treffen, dass gleiche Behandlung von Männern und Frauen zu gesteigerter Wirtschaftsleistung führe.

Selma Prodanovice unterstrich die Wichtigkeit von Entrepreneuren und hob hervor, dass Personen dieses Zuschnitts dazu tendierten, Probleme als Chancen anzusehen wodurch sie in der Lage seien zu deren Lösung beizutragen. Dianne Welsh zitierte aus ihrer rezenten Studie, im Rahmen derer weibliche Entrepreneure weltweit befragt worden waren. Sie hob hervor dass Frauen häufig über gute Management- und Interpersonelle Fähigkeiten verfügten und mahnte eine Reform von Bildungsinhalten dahingehend ein, daß Geschäftssinn sowie Innovations- und Gründungsbereitschaft in alle Fachgebiete Eingang finden mögen.  Dadurch würde es mehr Frauen möglich in höhere Positionen aufzusteigen.