„Reforming Reform: The Anti-Corruption Agenda After 30 Years“

Am 13. November sprach Professor Michael Johnston im Amerika Haus über die Entwicklung der Anti-Korruptionsbemühungen weltweit seit dem Kalten Krieg, sowie weiterhin bestehende Probleme hinsichtlich Korruptionsbekämpfung, und zukünftige Perspektiven.  Nicole Shampaine, Geschäftsträgerin bei der US Mission bei den Internationalen Organisationen in Wien, sprach die einführenden Worte.

Michael Johnston ist der Distinguished Professor an der International Anti-Corruption Academy und ist der Charles A. Dana Professor of Political Science Emeritus at Colgate University.  Prof. Johnston hat als bedeutende Autorität in Fragen der Korruption, Demokratisierung und Reform auch als Konsulent in Organisationen wie der Weltbank, den Vereinten Nationen, der Vereinigung Amerikanischer Staaten und der US Agentur für internationale Entwicklung gearbeitet.  Sein Buch Syndromes of Corruption: Wealth, Power, and Democracy  hat den 2009 Grawemeyer Award for Ideas Improving World Order gewonnen und wurde von der Universität von Louisville überreicht.