Die Rolle von modernen Werkstoffen in der Industrie

Am. 14 November fand im Amerika Haus eine Diskussionrunde statt.  Am Podium waren Paul Mayrhofer von der TU Wien, David Forrest vom US Ministerium für Energie und Deirdre Olynick vom Nanofabrication Molecular Foundry. Die Diskussionsrunde wurde von Rudolf Lichtmannegger von der Wirtschaftskammer Österreich (WKO) moderiert.

Jedes Jahr bringt das George C. Marshall Visit to Austria Programm eine Reihe von Meinungsmachern aus den USA nach Österreich, mit dem Ziel, das gemeinsame Verständnis weiter zu verbessern und um österreichische Innovationen in Industrie und Technologie aufzuzeigen. Das Programm wurde von der österr. Bundesregierung erstmals im Jahr 2007 begründet, in Anerkennung der Unterstützung, die Österreich von den USA nach dem 2. Weltkrieg erhalten hat.  Der Abend im Amerika Haus bot die Gelegenheit, die TeilnehmerInnen des diesjährigen Programms zu treffen und mit ihnen über die Rolle von modernen Werkstoffen in der Industrie sowohl aus österreichischer als auch aus amerikanischer Sicht zu diskutieren.