Peter Rough über die USA und den Nahen Osten

foreign policy, middle east, außenpolitik, naher ostenPeter Rough, Senior Fellow am Hudson Institute in Washington, D.C., sprach im vollbesetzten Amerika Haus über die US-Außenpolitik, mit Fokus auf den Nahen Osten.

Der Vortrag wurde von der US-Botschaft gemeinsam mit dem Österreichischen Institut für Europäische und Sicherheitspolitik (AIES) veranstaltet, dessen Leiterin Velina Tchakarova die Diskussion moderierte.

foreign policy, hudson institute, aies, transatlantic relations,
Velina Tchakarova und Peter Rough

Rough, geboren in Iowa, spricht dank seiner österreichischen Mutter perfekt Deutsch. Er begann seine Karriere beim Republican National Committee, wo er sich auf politische Forschung spezialisierte. Später war er als Associate Director im White House Office of Strategic Initiatives tätig, und zwar in den Bereichen Koordinierung der politischen Strategie und Kontaktpflege mit wichtigen Stakeholdern. Am Hudson Institute forscht und publiziert Rough über die US-Außenpolitik gegenüber Europa und dem Nahen Osten. Daneben brieft er regelmäßig offizielle Delegationen, Führungskräfte aus der Wirtschaft, Nachrichtenmedien und Intellektuelle aus der ganzen Welt.

Weitere Termine während seines Besuchs in Österreich waren ein Vortrag an der Theresianischen Militärakademie in Wiener Neustadt, Interviews mit mehreren Medien und Konsultationen mit lokalen Experten.