Stören, Abschrecken, Umleiten: Terrorismus von Grund auf angehen

Dr. Anne Speckhard vom „International Center for the Study of Violent Extremism“ und an der Georgetown Universität und Dr. Ulrich Kropiunigg von „Frauen ohne Grenzen“ und der Medizinischen Universität Wien sprachen über die Ursachen von Extremismus und über die besten Methoden, Minderheiten zu integrieren. Dr. Speckhard erklärte die Bestandteile des „tödlichen Cocktails Terrorismus” und darüber, was einen Menschen dazu bringt, ein Terrorist zu werden.  Gemeinsam mit Dr. Kropiunigg sprach sie darüber, wie das verhindert werden könnte, wie man einen Menschen davon abhalten könnte, terroristische Ziele zu verfolgen.  Auch erwähnte sie die Verwendung von Hotlines, schnellen Eingreifsteams und Deradikalisierungsprogramme in Gefängnissen.