Spende amerikanischer „Friendship“ Masken

Heinrich Himmer and Ambassador Trevor Traina

Am Montag, 18. Mai, hat US-Botschafter Trevor Traina den Bildungsdirektor des Wiener Stadtschulrates Heinrich Himmer getroffen, um die Verteilung der Spende der amerikanischen Botschaft von einer halben Million „Friendship“ Mund-Nasenschutz-Stoffmasken an alle Schulen zu besprechen.

Friendship masksBotschafter Traina überreichte anschließend der Direktorin der Neuen Mittelschule am Enkplatz, Martina Vogel, Masken für ihre Schüler.  Diese Masken sind Teil einer österreichweiten Initiative, die Botschafter Traina ins Leben gerufen hat.

Zusätzlich zu Schulen, werden diese „Friendship“ Masken auch an kleinere Gewerbebetriebe, Seniorenheime, und an andere Bereiche, wo ein Bedarf an wiederverwendbaren und waschbaren Stoffmasken besteht, verteilt.  Sie sollen Österreich auf seinem erfolgreichen Weg aus der Corona-Krise unterstützen.

Friendship masksDiese umweltfreundlichen Qualitätsmasken werden in Kalifornien hergestellt und in Österreich gratis verteilt.

Friendship masks
Botschafter Traina begutachtet die „Friendship“ Masken

„Während es verständlich ist, dass in Zeiten wie diesen Nationen vor allem auf sich selbst schauen, ist es auch wichtig, dass wir unsere Freunde unterstützen.  Viele wissen vielleicht nicht, dass während der letzten Pandemie 1918 die USA 300,000 Kinder in Österreich mit täglichen Mahlzeiten versorgt haben.  Heute ist Österreich stark und leistet großartige Arbeit in der Bewältigung der Corona-Krise.  Dennoch wollen wir unsere Unterstützung anbieten und die Österreicher daran erinnern, dass wir Amerikaner immer schon Freunde waren und es auch heute sind.  Unsere „Friendship“ Masken sind ein Zeichen dafür.“ – Botschafter Trevor D. Traina