Vierte Vorzugskategorie basierend auf Beschäftigung Besondere Einwanderer (E4)

Die vierte Vorzugskategorie basierend auf Beschäftigung ist unter anderem unterteilt in:

In religiösen Organisationen tätige Arbeitnehmer und Geistliche; bestimmte Angestellte internationaler Organisationen und deren unmittelbare Familienangehörige; derzeitige und ehemalige qualifizierte Angestellte der US-Regierung mit Empfehlung.

Detaillierte Informationen sind auf der USCIS Homepage über Employment-Based Immigration: Fourth Preference EB-4 (English only) verfügbar.

Einreichung

Antragsteller aus diesen Kategorien müssen Begünstigte einer genehmigten Petition (Formular I-360, Petition for Special Immigrant) sein. Die Ausnahme sind außerhalb der Vereinigten Staaten Angestellte der US-Regierung, welche das Formular DS-1884 verwenden müssen. In manchen Kategorien der besonderen Einwanderer können Ehepartner und Kinder den Hauptantragsteller begleiten.

Anmerkung: Die Entscheidung, ob eine Person für die vierte Vorzugskategorie basierend auf Beschäftigung infrage kommt, wird von USCIS getroffen. Fragen hinsichtlich der Eignung für diesen Status oder zum Einwanderungsgesuch sind direkt an das zuständige USCIS Büro zu richten. Die Botschaft kann Fragen bezüglich der Qualifikation für die Registrierung in einer Einwanderungskategorie basierend auf Beschäftigung nicht beantworten.

Die Visumausstellung in der Einwanderungskategorie basierend auf Beschäftigung unterliegt zahlenmäßig einer jährlichen Quote. Die neuesten Prioritätsdaten können dem Visumbulletin (Visa Bulletin) entnommen werden.

Sobald die Petition genehmigt ist, wird sie an das National Visa Center (NVC) weitergeleitet.