Besondere Voraussetzungen

Nachfolgend einige Beispiele von besonderen Voraussetzungen unter welchen USCIS sehr wahrscheinlich einer US-Botschaft oder einem US-Konsulat die Genehmigung zur Annahme und Bearbeitung der Petition I-130 erteilt:

  • Militärische Notfälle: Eine/Ein Angehörige/r der US-Streitkräfte wird kurzfristig über eine neue Entsendung oder Versetzung informiert. Diese Ausnahme trifft auf jene Fälle zu, in denen die/der Angehörige davon bedeutend kurzfristiger in Kenntnis gesetzt wird, als dies normalerweise bei Gleichgestellten der Fall ist.
  • Medizinische Notfälle: Wenn aufgrund eines medizinischen Notfalls des Petitioners oder der/des Begüngstigten ein sofortiger Reiseantritt erforderlich ist. Dazu gehört beispielsweise eine Schwangerschaft der US-Staatsbürgerin oder der Begünstigten, bei der eine Reiseverzögerung ein medizinisches Risiko oder einen besonderen Härtefall darstellen würde.
  • Gefahr für die persönliche Sicherheit: Die persönliche Sicherheit des Petitioner oder der/des Begünstigten sind bedroht.
  • Unmittelbar bevorstehendes Erreichen der Altersgrenze: Ein/e Begünstige/r steht nur wenige Monate vor der Erreichung der Altersgrenze zur Berechtigung für Einwanderung.
  • Der Petitioner hat kürzlich die US-Staatsbürgerschaft erworben: Ein Petitioner und Familienangehörige sind zum Interview für das Einwanderungsvisum angereist, aber der Petitioner ist erst seit kurzem US-Staatsbürger und jedes Familienmitglied benötigt eine separate Petition für die Einwanderung.
  • Adoption eines Kindes: Ein Petitioner hat vor Ort ein Kind adoptiert und muss umgehend das Land verlassen. Diese Ausnahme sollte nur dann in Betracht gezogen werden, wenn der/die US-Staatsbürger/in mindestens zwei Jahre legal das Sorgerecht für das Kind innehatte und diese/r im Besitz der rechtskräftigen Adoptionsurkunde für dieses Kind ist.