Medizinische Untersuchung

Alle Antragsteller für ein Einwanderungsvisum müssen sich einer medizinischen Untersuchung unterziehen, welche von dem unten angeführten Vertragsarzt vorgenommen wird. Diese Untersuchung muss vor dem Visuminterview abgeschlossen sein. Antragsteller werden gebeten, den Untersuchungstermin telefonisch mit der Arztpraxis zu vereinbaren. In der Regel ist der medizinische Befund innerhalb von 5 Arbeitstagen fertig. Die medizinische Untersuchung muss vor dem Interviewtermin erfolgen und der Befund muss zum Interview mitgebracht werden.

Medizinische Untersuchungen, die von anderen Ärzten durchgeführt werden, auch jene von Ärzten in der Vereinigten Staaten, werden nicht akzeptiert.

Vertragsarzt

Dr. Wolfgang MOLNAR
Untere Augartenstrasse 1-3
1020 Wien
Öffnungszeiten: 08:30 – 11:30 Uhr
Tel.: (+43-1) 330 34 68
http://www.ambulatorium.com/

Gebühren (in bar zu bezahlen)

Erwachsene: € 267
Kinder unter 15 Jahren: € 100

Erforderliche Unterlagen

Bitte bringen Sie folgende Unterlagen zur Untersuchung mit:

  • „Letter of invitation“, den Sie vom US-Konsulat erhalten haben;
  • Gültiger Reisepass (bitte denselben, den Sie für Ihren Visumsantrag verwenden);
  • Alle Ihre Impfinformationen (siehe Impfbestimmungen weiter unten);
  • Auffällige Röntgen- und/oder Blutbefunde;
  • Liste der Medikamente die Sie einnehmen;
  • Bei Schwangerschaft, bitte entsprechende ärztliche Bestätigung inklusive Angabe des geschätzten Geburtstermins, beabsichtigte US-Adresse.

Bluttest und Röntgen

Für Antragsteller unter 15 Jahren ist kein Bluttest oder Röntgen erforderlich.

Impfbestimmungen

Das U.S. Einwanderungsgesetz schreibt vor, dass für Antragsteller vor der Ausstellung des Einwanderungsvisums bestimmte Impfungen (unten inklusive der Altersgruppen aufgelistet) erforderlich sind. Die Vertragsärzte, welche die ärztliche Untersuchung von Antragstellern für Einwanderungsvisa durchführen, müssen abgleichen, ob diese die Impfbestimmungen erfüllen oder ob es medizinisch nicht vertretbar ist, dem Antragsteller eine oder mehrere der unten angeführten Impfungen zu verabreichen.

Um den Vertragsarzt zu unterstützen und Verzögerungen bei der Bearbeitung des Einwanderungsvisums zu vermeiden, müssen alle Antragsteller für Einwanderungsvisa ihren Impfpass zur ärztlichen Untersuchung mitbringen und dem Vertragsarzt zur Einsicht vorlegen. Die Antragsteller müssen ihren Hausarzt um eine Kopie des Impfprotokolls ersuchen, wenn dieses aufliegt. Sollte dieses nicht mehr existieren, wird der Vertragsarzt entscheiden, welche Impfungen erforderlich sind, um die Anforderungen zu erfüllen. Gewisse Ausnahmeregelungen sind bei den erforderlichen Impfungen auf Empfehlung des Vertragsarztes möglich. Ausschließlich der Arzt kann feststellen, welche der angeführten Impfungen unter Berücksichtigung des Alters, der Krankheitsgeschichte und des gegenwärtigen Gesundheitszustandes medizinisch angebracht sind.

Impfung Altersgruppe
Diphterie, Tetanus Toxoide,
Keuchhusten (Pertussis) (DTP/DtaP/DT)
2 Monate – 6 Jahre
Tetanus, Diphterie Toxoide,
Keuchhusten (Pertussis) (Td/Tdap)
Td ab 7 Jahre;
Tdap 10 – 64 Jahre
Mumps, Masern, Röteln (Rubella) (MMR) 1 Jahr – 64 Jahre, wenn nach 1956 geboren
Poliomyelitis 2 Monate – 17 Jahre
Hepatitis A 12 – 23 Monate alt
Hepatitis B Geburt – 18 Jahre alt
Haemofilus Influenzae type b (Hib): 2 – 59 Monate alt
Windpocken (Varicella) ab 1 Jahr
Pneumokokken 2 – 59 Monate; ab 65 Jahre
Meningokokken (MCV/MPSV) 11 – 18 Jahre alt
Rotavirus 2 – 6 Monate alt
Influenza ab 6 Monaten (jährlich während der Grippezeit von Oktober bis April)

 

Gültigkeitsdauer des ärztlichen Befundes

Die maximale Gültigkeitsdauer des Untersuchungsergebnisses ist sechs Monate. Die Gültigkeit des Einwanderungsvisums wird auf die Gültigkeit dieses Befundes beschränkt.