Visumfreiheitsprogramm & ESTA

Neue Information betreffend ESTA: https://esta.cbp.dhs.gov/esta/:
BITTE BEACHTEN: Die ESTA – Registrierung sollte so früh wie möglich, d.h. bei Urlaubsplanung, aber mindestens 72 Stunden vor Reiseantritt durchgeführt werden.  Mit einer sofortigen ESTA-Freigabe kann nicht gerechnet werden. Airlines sind berechtigt Reisenden ohne ESTA- Freigabe das Boarding zu untersagen.

Die US-Botschaft in Wien möchte alle Reisenden in die USA aufmerksam machen, dass die Änderungen zu ESTA (Electronic System for Travel Authorizations) und dem Visafreiheitsprogramm, die im Jänner 2016 eingeführt wurden, nach wie vor gültig sind und befolgt werden müssen.

Das Visa Waiver Program (VWP) ermöglicht den Staatsbürgern der teilnehmenden Länder für Geschäftsreisen oder Besuchsreisen für die Dauer von 90 Tagen oder weniger ohne Visum in die Vereinigten Staaten zu reisen. Reisende, die im Rahmen dieses Programms in die Vereinigten Staaten einreisen möchten, dürfen sich maximal 90 Tage dort aufhalten. Es werden keine Verlängerungen des Aufenthalts genehmigt. Reisende, die ohne Visum in die Vereinigten Staaten einreisen, können keine Statusänderung beantragen. (Sie können zum Beispiel nicht dort entscheiden, an einem Studienlehrgang teilzunehmen oder eine berufliche Tätigkeit in den Vereinigten Staaten aufzunehmen) Reisende, die im Rahmen des Visa Waiver Program einreisen, dürfen weder arbeiten noch studieren. Wenn Sie beabsichtigen, länger als 90 Tage zu bleiben, zu studieren oder zu arbeiten, MÜSSEN Sie vor der Reise ein Visum erhalten. Wenn Sie dies verabsäumen, kann Ihnen die Einreise verweigert werden und Sie müssen mit dem erstmöglichen Flug nach Österreich zurückkehren. Bitte beachten Sie die weiteren, unten angeführten Voraussetzungen, welche im Rahmen dieses Programms zu erfüllen sind.

Bitte beachten Sie, dass Personen, die unter dem Visumfreiheitsprogramm in die USA einreisen, für die ESTA Registrierung eine Gebühr von USD 14.00 bezahlen müssen. Bei einer Internet Suche mit dem Begriff “ESTA” durch bekannte Suchmaschinen werden Sie ebenfalls zu Webseiten gewerblicher Anbieter geführt, die Unterstützung bei der ESTA Beantragung anbieten, jedoch eine weitaus höhere Gebühr als USD 14 dafür verlangen. Wir befürworten diese Webseiten in keinster Weise, noch finden wir es nötig, eine höhere Gebühr als USD 14 zu zahlen.

Liste der am Visa Waiver Program teilnehmenden Länder

  • Andorra
  • Australien
  • Belgien
  • Brunei
  • Chile
  • Dänemark
  • Deutschland
  • Estland
  • Finnland
  • Frankreich
  • Griechenland
  • Grossbritannien
  • Irland
  • Island
  • Italien
  • Japan
  • Lettland
  • Liechtenstein
  • Litauen
  • Luxemburg
  • Malta
  • Monaco
  • Neuseeland
  • Niederlande
  • Norwegen
  • Österreich
  • Portugal
  • San Marino
  • Schweden
  • Schweiz
  • Singapur
  • Slowakische Republik
  • Slowenien
  • Spanien
  • Südkorea
  • Taiwan
  • Tschechische Republik
  • Ungarn

Ab 1. April 2016 benötigen alle Reisenden unter dem Visumfreiheitsprogramm einen biometrischen Reisepass (mit Chip).

Wichtige Anmerkung: Bitte lesen Sie die Information betreffend österreichischer Reisepässe.

Um sich für das Visumfreiheitsprogramm zu qualifizieren, müssen Reisende aus den teilnehmenden Ländern:

  1. sowohl Inhaber eines von einem teilnehmenden Land ausgestellten und gültigen Reisepasses, als auch Staatsbürger (nicht nur Einwohner) dieses Landes sein;
  2. als Besucher um Einreiseerlaubnis für die Dauer von 90 Tagen oder weniger ansuchen;
  3. wenn die Einreise via Flugzeug oder Schiff erfolgt, über ein von einer anerkannten Transportlinie ausgestelltes Hin- und Rückreiseticket verfügen und an Bord einer solchen Linie in den Vereinigten Staaten ankommen. (Die meisten grösseren Flug- und Schifffahrtslinien gelten als anerkannt. Die US-Botschaft verfügt leider nicht über eine Liste dieser anerkannten Transportlinien. Bei Fragen dazu wenden Sie sich bitte direkt an die Transportlinie. Wenn Sie mit Privatflugzeug oder Privatboot reisen, benötigen Sie ein Visum zur Einreise.);
  4. wenn die Einreise auf dem Landweg erfolgt, die finanzielle Liquidität und einen Wohnsitz ausserhalb der Vereinigten Staaten nachweisen können.

Wichtige Informationen für Reisende im Rahmen des Visa Waiver Program

Das Visa Waiver Program gilt für die Vereinigten Staaten von Amerika einschliesslich Puerto Rico, Guam und die U.S.-Virgin Islands.

Nach der Einreise in die Vereinigten Staaten können Sie mit jedem beliebigen Transportmittel nach Kanada, Mexiko oder die benachbarten Inseln ausreisen und in die Vereinigten Staaten wiedereinreisen, solange der Gesamtaufenthalt in den Vereinigten Staaten und der angrenzenden Territorien und benachbarten Inseln die Dauer von 90 Tagen nicht überschreitet. Sie können auch von Kanada oder Mexiko kommend ohne Visum für bis zu 90 Tagen einreisen (bitte beachten Sie die US $ 6 Einreisegebühr, welche ausschliesslich in US-Dollar zu bezahlen ist). Sie müssen den Nachweis ausreichender finanzieller Mittel bei der Einreise vorweisen. Reisende, die zu Lande um die Einreise ansuchen, müssen kein Rückreiseticket vorweisen. Alle anderen Voraussetzungen im Rahmen des VWP gelten jedoch auch für diese Reisenden

Bitte beantragen Sie kein Visum, wenn Ihre Reisepläne die Kriterien des Visa Waiver Program erfüllen.

Bitte beachten Sie, dass Reisende in folgenden Fällen unbedingt ein Visum benötigen:

NEU

  • Personen, deren ESTA-Registrierung abgelehnt wurde
    sowie Personen, deren ESTA Reisegenehmigung vom U.S. Department of Homeland Security (DHS) widerrufen wurde und diesbezüglich per Email eine Benachrichtigung erhielten.

NEU

  • Staatsbürger aller am Visumfreiheitsprogramm teilnehmender Staaten, welche auch Staatsbürger des Irans, Iraks, Sudans und von Syrien sind.  Beginnend mit
    21. Jänner 2016, wird Personen eine gültige ESTA Reisegenehmigung entzogen, wenn frühere Angaben auf eine Doppelstaatsbürgerschaft mit einem der vier obenangeführten Ländern hinweisen.

NEU

  • Staatsbürger aller am Visumfreiheitsprogramm teilnehmender Staaten, die am oder nach dem 1. März 2011 in den Iran, Irak, Sudan, Syrien, Somalia, Yemen oder nach Libyen gereist sind.   Im Gesetz verankert sind Ausnahmeregelungen für militärisches Personal oder hauptberufliche Regierungsvertreter der am Programm teilnehmenden Staaten, die im Rahmen ihrer beruflichen Funktionen in eines dieser Länder gereist sind.*
  • Personen, die beabsichtigen, in den Vereinigten Staaten zu arbeiten (bezahlt oder unbezahlt!). Dies betrifft auch eine Tätigkeit als Au Pair oder Praktikant.
  • Personen, die länger als 90 Tage in den Vereinigten Staaten bleiben wollen
  • Personen, welche vorhaben, in den Vereinigten Staaten eine Schule oder Universität zu besuchen.
  • Personen, denen innerhalb der letzten fünf Jahre die Einreise verweigert wurde oder die während dieses Zeitraumes aus den Vereinigten Staaten ausgewiesen wurden.
  • Personen, welche jemals wegen eines Vergehens oder Verbrechens (einschliesslich Drogenhandel) festgenommen oder verurteilt wurden.
  • Personen, die an einer ernsten ansteckenden Krankheit leiden/gelitten haben, ebenso wie jene, die Drogenmissbrauch betreiben/betrieben haben oder drogenabhängig sind/waren.
  • Personen, die unter der Herrschaft des Nationalsozialistischen Regimes Deutschlands an der Verfolgung jedweder Person beteiligt waren.
  • Personen, welche ein Mitglied oder Repräsentant einer terroristischen Organisation sind/waren.

Falls einer der oben angeführten Punkte auf Sie zutrifft, sind Sie nicht zur Einreise im Rahmen des Visa Waiver Program berechtigt und benötigen ein Visum, um in die Vereinigten Staaten einzureisen. Personen, die verständigt wurden, dass sie nicht mehr dazu berechtigt sind unter dem Visumfreiheitsprogramm zu reisen, können nach wir vor mit einem vom US-Konsulat ausgestellten gültigen Visum die Vereinigten Staaten besuchen.   Diese Personen müssen, bevor sie in die Vereinigten Staaten reisen, am US-Konsulat persönlich zu einem Visuminterview erscheinen, um ein Visum im Reisepass zu erhalten. Die detaillierte Visumantragsinformation (Schritt für Schritt) finden Sie unter: „Apply for a Visa„.

Personen mit gültiger ESTA Reisegenehmigung wird empfohlen vor Abreise ihren ESTA Status auf der Website des DHS/CBP (esta.cbp.dhs.gov) zu überprüfen.

*Ausnahmen sind für folgende Kategorien von Reisenden möglich: Der Minister des Department of Homeland Security (DHS) kann diese Beschränkungen aufheben, wenn dies im Interesse der Behörden und der nationalen Sicherheit der Vereinigten Staaten erfolgt.  Diese Sondergenehmigungen werden von Fall zu Fall entschieden.   Allgemein kann diese Ausnahmeregelung folgende Personen betreffen:

  • Personen, die dienstlich für internationale und regionale Organisationen, Regierungsbehörden und deren angegliederten Dienststellen in den Iran, Irak, Sudan oder nach Syrien gereist sind;
  • Personen, die dienstlich für humanitäre Hilfsorganisation in den Iran, Irak, Sudan oder nach Syrien gereist sind;
  • Journalisten, die für Reportagen dienstlich in den Iran, Irak, Sudan oder nach Syrien gereist sind;
  • Personen, die im Rahmen des „Joint Comprehensive Plan of Action vom 14. Juli 2015“ aus geschäftlichen Gründen in den Iran gereist sind und
  • Personen, die aus rechtmässigen geschäftlichen Gründen in den Irak gereist sind.

Das Department of Homeland Security (DHS) hat eine überarbeitete Version des ESTA Antrages, welche die oben genannten Sondergenehmigungensmöglichkeit berücksichtigt, online gestellt. Reisende, welche für eine Sondergenehmigung in Frage kommen könnten, müssen jetzt eine neue ESTA Registrierung durchführen und das DHS entscheidet dann im Verlauf der Registrierung, ob eine individuelle Sondergenehmigung erteilt werden kann. Wenn die ESTA Reisegenehmigung erteilt wird, kann das Visumfreiheitsprogramm in Anspruch genommen werden. Wenn nicht, bedeutet das aber nicht, dass man von einer Reise in die USA ausgeschlossen ist. In diesem Fall muss dann ein Visum beantragt werden.

Beachten Sie bitte, dass es für Reisende welche eine ESTA Reisegenehmigung erhalten haben und welche im militärischem oder im dienstlichen Regierungsauftrag im Iran, Irak, Sudan oder Syrien gewesen sind, angeraten wird, diesbezügliche Bestätigungsunterlagen mitzunehmen.

Häufig gestellte Fragen (FAQ) zum Gesetz Visa Waiver Program Improvement and Terrorist Travel Prevention Act of 2015 finden Sie (auf Englisch) unter: http://www.cbp.gov/travel/international-visitors/visa-waiver-program/visa-waiver-program-improvement-and-terrorist-travel-prevention-act-faq.

ESTA (Electronic Systems for Travel Authorization)

Reisende im Rahmen des Visa Waiver Program (VWP) müssen eine Reisegenehmigung mittels des Electronic Systems for Travel Authorization (ESTA) vor Antritt der Flug- oder Schiffsreise in die Vereinigten Staaten einholen.

ESTA ist in vielen verschiedenen Sprachen verfügbar. Die Registrierung erfolgt online unter: ELECTRONIC ESTA APPLICATION FORM.

ESTA Reisegenehmigungen gelten im allgemeinen für zwei Jahre oder bis Ihr Pass abläuft, je nachdem welcher Fall zuerst eintritt. Ein Besucher kann während der Gültigkeitsdauer wiederholt in die Vereinigten Staaten einreisen ohne erneut um eine ESTA Reisegenehmigung ansuchen zu müssen.

Für die ESTA Registrierung wird seit dem 8. September 2010 eine Gebühr von $ 14.00 eingehoben.  Die Kreditkartenzahlung wird während der ESTA Registrierung online gemacht.

Bitte beachten Sie, dass Personen, die mit Visum in die Vereinigten Staaten reisen und Inhaber der Green Card keine ESTA Registrierung benötigen.

Anfragen bezüglich ESTA

Dieses Büro hat keinen Zugang zur ESTA Datenbank. Reisende, welche im Rahmen des Visumfreiheitsprogramms reisen möchten und Fragen zu Ihrer ESTA Registrierung haben, können zuerst das Information Center des U.S. Department of Homeland Security/Customs and Border Patrol (DHS/CBP) unter http://www.cbp.gov/travel/international-visitors/esta besuchen. Sollte weitere Information oder Hilfestellung notwendig sein, kann die ESTA Help Line unter +1-202-344-3710 Montag – Freitag von 0800-1600 Uhr (Lokalzeit von 14:00 bis 22:00 Uhr) kontaktiert werden.

Wichtig: Sollten Sie jemals Ihren Reisepass als gestohlen oder verloren gemeldet haben und danach selbigen wieder erlangt oder gefunden haben, versuchen Sie bitte nicht, mit diesem Reisepass in die USA zu reisen. Eine ESTA Registrierung mit einem bereits verlustig gemeldeten Reisepass würde abgelehnt werden. Erwägen Sie bitte in dieser Situation entweder einen neuen Reisepass ausstellen zu lassen oder um ein Visum anzusuchen.

U.S. State Department/Visa Waiver Program (VWP) – Wichtige Informationen zu den neuen ESTA Reise Richtlinien (auf Englisch)